20.01.2018

Willkommen im digitalen Jahr 2018

Warum kommt Blended Learning nicht zu der Popularität und Anwendung, die es verdient? Für viele erscheinen der Anspruch und das Verfahren zu aufwändig. Ist Blended Learning nur ein guter Gedanke, hat jedoch einen zu komplexen Anwendungshintergrund?
Im Grunde ist die Idee simpel. Es geht um die Verknüpfung von digitalem, privatem Lernen und Präsenzveranstaltungen. Es wird aber dadurch komplexer, weil es eine ganze Reihe Parameter einbezieht, die man heute aus dem ganzheitlichen Ansatz an den Lernenden entwickelt hat.

Was ist Blended Learning aus wissenschaftlicher Sicht?

Blended Learning ist der Versuch, eine universelle Lernorganisation zu schaffen, „integriert“ aus den methodischen, didaktischen, sowie den medienpädagogischen und den lerntheoretischen Ausrichtungen. Im Vordergrund steht dabei die Verknüpfung von Präsenzseminaren und E-Learning.
Die Erfahrungen haben nun gezeigt, das Thema ist nicht nur komplex, es ist auch kompliziert und benötigt schlichtweg TOP-Spezialisten. Jede gewöhnliche Weiterbildungseinrichtung ist überfordert. Wie diese Integration doch noch zu schaffen ist, damit beschäftigen wir uns in diesem Blog.
Im Schaubild sind die verschiedenen Level und Parameter abgebildet, die beim Aufwand der Integration zu berücksichtigen sind.

Quelle: Claudia Wiepcke, 2006, S. 69

Lassen Sie sich nicht blenden von Blended Learning

Es muss nicht das Blended Learning sein, welches die Erfinder vor Augen hatten. Die erdachte Version sieht nach der berühmten eierlegenden Wollmilchsau aus. Was wäre, wenn Sie Ihr ureigenes Konzept des kombinierten Lernens entwickeln und in Ihrem Unternehmen umsetzen?
Zurück zur Basis von Blended Learning geht es um die Verbindung von E-Learning und Präsenzveranstaltungen. E-Learning kann dabei unterstützend eingesetzt werden oder das Curriculum vorantreiben. In besonderem Maße allerdings ist die Erstellung des Konzeptes eine Herausforderung. Beide Bereiche sind komplementär und, wenn sie als solches verstanden werden, kann eine ergänzende Wirkung erzeugt werden. Das heißt, nur in der Ergänzung liegt die Stärke dieser Form des Lernens. Bei Ergänzungen bzw. komplementären Systemen muss jeder Part seine Aufgabe erfüllen und eine entsprechende Schnittstelle für den Komplementär bereitstellen. An sich logisch, jedoch muss man sich in diesem Fall gut mit den Verhalten bei Lernenden auskennen. Pädagogische Kenntnisse sind nicht alleine ausreichend. Gerade die Schnittstellen sind in den meisten Blended Learning-Angeboten der Problemfaktor. Hier treffen Kultur und Lern-Konzept aufeinander.

Unternehmenskultur und Blended Learning müssen abgestimmt sein

Um ein erfolgreiches Blended Learning-Konzept für Ihre Unternehmenskultur-Belange zu entwickeln, sind eine gezielte Auseinandersetzung mit Ihren Schnittstellen nötig. Dazu benötigen Sie Spezialisten in Ihrem Hause, zu mindestens einen Mitarbeiter, der sich mit dem Konzept auseinandersetzt und erste Erfahrungen sammelt. Ein unabdingbarer Schritt, der nicht durch Aneignung der theoretischen Grundlangen gemeistert werden kann. Hier ist die persönliche Teilnahme an Blended Learning-Events der beste Weg. Bei PROTRANET und seinem Schwesterunternehmen, das MANAGER INSTITUT, finden Sie eine ganze Reihe Angebote.
Das PROTRANET E-Learning-Angebot bietet Ihnen eine effiziente und leicht anwendbare Lösung, um Ihre jeweiligen Kenntnisse mithilfe digitaler Medien zu verinnerlichen und zu vertiefen. Blended Learnings ergänzen Präsenztrainings bei Microsoft Weiterbildungen, Citrix Workshops, VMware Lehrgängen und vielen anderen Trainings.
In speziellen Fällen bietet Ihnen PROTRANET als effiziente kostengünstige Alternative zum Präsenztraining die Möglichkeit, einen Virtual Classroom (VR) einzurichten. Eine leicht zugängliche Software dient Ihnen hierbei, räumlich getrennte Kursteilnehmer in Form von Audio- oder Video-Chats miteinander und zugleich mit dem Trainer (Tutor) zu kommunizieren. Installation und Zusammenstellung von Kursen und Schulungsunterlagen, oder Kursdurchführung, übernehmen die Spezialisten von PROTRANET.
Testen Sie Blended Learning für einen ersten Schritt mit einem einfachen Seminar aus dem Angebot.
Im nächsten Schritt, nach der persönlichen Teilnahme und dem Kennenlernen der Kultur von Blended Learning können Sie ein auf das Unternehmen zugeschnittenes Konzept, zusammen mit einem Weiterbildungsexperten, entwickeln.

Wir unterstützen Sie mit allen Kräften auch 2018, Ihr Weiterbildungskonzept für die IT oder das IT- Management zu entwickeln. Rufen Sie als erstes unsere Berater an, sie stehen Ihnen für eine Erstberatung zur Verfügung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Integriertes_Lernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ballbusting-guru.org porno-xxx.net